Christiane Krajewski

An welchen Welt, Nationalen und Regionalen Spielen hast du schon teilgenommen?

Weltspiele: Los Angeles 2015, Schladming/Graz 2017; Nationale Spiele: Düsseldorf 2014, Inzell 2015, Willingen 2017, Kiel 2018; diverse Regionale Spiele in verschiedenen Landesverbände.

Auf was freust du dich bei den Weltspielen?

Auf die Athleten aus aller Welt, ihre Freude, ihre sportlichen Leistungen getreu dem SO-Eid “mutig mein Bestes geben”.

Was magst du am Unified Sport?

Das menschliche Miteinander, bei Mannschaftssportarten vergisst man sehr schnell, wer in der Mannschaft keine Behinderung hat.

Wer ist dein Vorbild?

Kein einzelner Mensch, wichtig ist mir ein aufrichtiges, ethisch einwandfreies Leben.

Wie würdest du gerne die Welt verbessern?

Früher habe ich als Politikerin versucht, die Welt besser zu machen, heute lebe ich einerseits im “Kleinen” und bemühe mich um ökologisches Verhalten, damit auch spätere Generationen eine gute Grundlage haben. Und natürlich helfe ich bei SO mit, dass wir in einer offeneren, vielfältigeren, solidarischen Gemeinschaft leben können.

Was ist anders, seit du bei Special Olympics mitmachst?

Ich bin verändert, weil ich die Leidenschaft für Special Olympics eingeatmet habe. Es geht mir damit gut.

Auf was bist du besonders stolz?

Darauf, dass wir die Weltspiele 2023 in Deutschland durchführen werden. Das ist ein großer Erfolg für und von unseren selbstbewussten Athleten. Und dass wir Spitzenverband im DOSB geworden sind.

Was sind deine Hobbies?

Sport (Walken, Wandern, Radfahren), und Zeit mit meiner Familie, vor allem mit den Enkelkindern verbringen.

Hast du eine Arbeit? Wo? Wie lange arbeitest du schon dort?

Ich habe über 40 Jahre sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der privaten Wirtschaft gearbeitet. Jetzt bin ich “Rentnerin”.