Meike Frei

An welchen Welt, Nationalen und Regionalen Spielen hast du schon teilgenommen?

An allen nationalen Sommer- und Winterspielen seit 2013. An den regionalen Turnieren nehmen wir auch regelmäßig teil (vor allem Unified Turniere).

Auf was freust du dich bei den Weltspielen?

Darauf, viele neue Leute kennenzulernen; die Chance mit meiner Mannschaft gegen andere Ländern antreten zu dürfen; viele Eindrücke aus einem für mich neuen Land.

Was magst du am Unified Sport?

Ich mag die Freude, mit den Athleten und Unified Partnern zusammen Sport zu treiben; zu sehen, wie jeder auf seinem Leistungsniveau trainieren und dann Wettkämpfen teilnehmen kann.

Was kannst du am Besten? Was ist deine Bestleistung?

Menschen dazu zu motivieren, sich zu Bewegen und bestenfalls macht es ihnen dann auch noch Spaß.

Wie oft gibst du Training? Was ist dein Ziel?

2x pro Woche Unified und 1x Traditional. Jeden Spieler so zu fördern, dass er Spaß am Fußball hat und sich trotzdem verbessert.

Wer ist dein Vorbild?

Ich habe sehr viele verschiedene Vorbilder, von denen ich mir jeweils Scheiben abschneide.

Wie würdest du gerne die Welt verbessern?

Ich versuche weiterhin immer ist einem Lächeln durch die Welt zu gehen. Wenn das klappt, gibt es nichts zu verbessern.

Was ist anders, seit du bei Special Olympics mitmachst?

Mein Blick darauf, was “Leistungssport” bedeutet, hat sich grundlegend geändert.

Auf was bist du besonders stolz?

Darauf, dass wir durch einen super Teamzusammenhalt für die Wettspiele nominiert wurden, obwohl wir bei den  Nationalen Spielen nur 4. wurden. Leistung ist nicht alles!

Was sind deine Hobbies?

Fußball, Handball, Skifahren, Schwimmen, Waldhorn spielen.

Hast du eine Arbeit? Wo? Wie lange arbeitest du schon dort?

Ich arbeite bei der TSG Wilhelmdorf (seit 4 Jahren). Dort mache ich Sport mit allen möglichen Gruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene,…).