Norbert Freund

An welchen Welt, Nationalen und Regionalen Spielen hast du schon teilgenommen?

An den Nationalen Spielen 2014, 2016 und 2018, den Landesspielen Baden-Württemberg 2013, den Landesspielen Rheinland-Pfalz 2015 und den Landesspielen Baden-Württemberg 2017. Erstmals mit Special Olympics in Berührung gekommen waren mein geistig behinderter Bruder Hartmut Freund und ich als sein Coach bei den Nationalen Spielen 2012 in München. Dort nahm er auf Einladung von SOD als DBS-Sportler am wissenschaftlichen Seminar teil.

Auf was freust du dich bei den Weltspielen?

Auf ein einzigartiges Erlebnis für meinen Bruder Hartmut Freund, den ich betreue, sowie auf den Einblick in eine für uns beide bisher völlig fremde Welt.

Was magst du am Unified Sport?

Ich mag daran besonders dessen inklusiven Charakter. In meiner Sportart Tischtennis kommt dies insbesondere in der Regel zum Ausdruck, dass beide Partner ungefähr gleich stark sein sollen. Sie verhindert, dass behinderte Sportler im Wettkampf zu Statisten degradiert werden.

Was kannst du am Besten? Was ist deine Bestleistung?

Als Trainer meines Bruders Hartmut Freund habe ich die Bedingungen dafür zu schaffen, dass er seine Bestleistung abrufen kann. Gelingt das, ist das auch meine „Bestleistung“.

Wie oft gibst du Training? Was ist dein Ziel?

Als lizensierter Tischtennis-Trainer im Nichtbehindertensport trainiere ich bis zu dreimal pro Woche mit meinem schwerstbehinderten Bruder Hartmut Freund. Mit der erstmaligen Teilnahme an den Weltspielen von SOI haben wir unser wichtigstes Ziel bereits erreicht. Hartmut hat alles erreicht, was man mit einer derart schweren Behinderung erreichen kann.

Wer ist dein Vorbild?

Ich habe kein Vorbild. Aber ich schätze zum Beispiel an Papst Gregor, dem Großen, besonders dessen Zitat: „Besser es gibt einen Skandal, als dass die Wahrheit zu kurz kommt!“

Wie würdest du gerne die Welt verbessern?

Je schwerer ein Mensch behindert ist, desto mehr bedarf er der Unterstützung. Ich setze mich dafür ein, dass dieser Grundsatz auch im Behindertensport noch stringenter beachtet wird.

Was ist anders, seit du bei Special Olympics mitmachst?

Ich habe bei den Special Olympics viele engagierte Menschen kennengelernt und zahlreiche mitreißende Wettkämpfe erlebt. Das sind Erfahrungen, die ich nicht missen möchte.

Auf was bist du besonders stolz?

Ich bin besonders stolz auf meinen Bruder Hartmut Freund, der nach fünf Goldmedaillen bei drei Nationalen Spielen nun erstmals für die Weltspiele der Special Olympics nominiert wurde.

Was sind deine Hobbies?

Mein Hobby ist Tischtennis.

Hast du eine Arbeit? Wo? Wie lange arbeitest du schon dort?

Ich habe 20 Jahre lang als politischer Journalist (zuletzt bei der Saarbrücker Zeitung) gearbeitet, habe diese Tätigkeit aber zugunsten der Pflege und Betreuung von Hartmut aufgegeben.