Tobias Trollst

An welchen Welt, Nationalen und Regionalen Spielen hast du schon teilgenommen?

In Hannover 2016 habe ich mir als Zuschauer die Nationalen Spiele angesehen. Ein tolles Erlebnis.

Auf was freust du dich bei den Weltspielen?

Die Athletinnen und Athleten vor Ort anzufeuern und das Flair der Weltspiele zu erleben.

Was Magst du am Unified Sport?

Bislang kenne ich es nur als Zuschauer. Unified Sport vermittelt mir das Gefühl, dass man gemeinsam noch stärker sein kann.

Was kannst du am Besten? Was ist deine Bestleistung?

Ich kann ganz gut kicken und im Triathlon bin ich auch nicht so schlecht.

Wie oft gibst du Training? Was ist dein Ziel?

Ich selbst bin kein Trainer, aber ich versuche für den ein oder anderen Triathlon-Wettkampf regelmäßig zu trainieren. Mein Ziel ist es, meine Zeit vom letzten Jahr dieses Jahr zu verbessern.

Wer ist dein Vorbild?

Der Wille von Nelson Mandela und die spielerische Eleganz von Roger Federer.

Wie würdest du gerne die Welt verbessern?

Mit ein bisschen mehr Gelassenheit in manchen Situationen lässt sich die „eigene“ Welt schon ein ganzes Stück verbessern.

Was ist anders, seit du bei Special Olympics mitmachst?

Seit dem ich bei Special Olympics arbeite, habe ich eigentlich den ganzen Tag lang das Gefühl etwas „Gutes“ zu tun.

Auf was bist du besonders stolz?

Ein guter Freund zu sein.

Was sind deine Hobbies?

Neben dem Sport (Fußball, Tennis und Triathlon) verreise ich sehr gerne. Letztes Jahr bin ich durch Afrika gereist und habe dort tolle Orte erkundet.

Hast du eine Arbeit? Wo? Wie lange arbeitest du schon dort?

Seit Anfang dieses Jahres arbeite ich in der Bundesgeschäftsstelle von Special Olympics Deutschland in Berlin. Es macht mir viel Spaß, Teil des Teams zu sein.