Special Olympics Deutschland sucht eine

 

Projektleitung (m/w/d) zum Modellprojekt „Wir gehören dazu – Menschen mit geistiger Behinderung im Sportverein“

Vollzeit 40h/wöchentlich, (idealerweise ab 15.11.2020 befristet bis zum 30.04.2024)

 

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Das Ziel von Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. Special Olympics Deutschland wurde 1991 als gemeinnütziger Verein gegründet und gehört als Spitzenverband dem Deutschen Olympischen Sportbund an. Special Olympics Deutschland involviert heute rund 40.000 Sportlerinnen und Sportler, die in 14 Landesverbänden organisiert sind.

Das Modellprojekt „Wir gehören dazu“ zielt darauf ab, an insgesamt 25 Standorten im gesamten Bundesgebiet Zugänge für Menschen mit geistiger Behinderung in Sportvereinen zu ermöglichen, um – basierend auf dem Wunsch- und Wahlrecht – regelmäßig Sport treiben zu können und die Mitbestimmungsmöglichkeiten vor Ort zu stärken. Ziel ist es, über die Projektlaufzeit von 5 Jahren zwischen 6.000 und 8.000 Menschen mit geistiger Behinderung einen Zugang zu 100 Sportvereinen zu verschaffen.

Wir wünschen uns idealerweise zum 15.11. 2020 eine(n) durchsetzungsfähige(n) Projektleiter(in), der/die neue berufliche Herausforderung in einem dynamischen Team in Berlin sucht.

Ihre Aufgaben

  • Bundesweite Projektleitung, Steuerung und Koordination
  • Durchführung der Projektplanung (Meilensteine und Aktivitäten)
  • Kommunikation, Koordination und Steuerung mit den Projektkoordinierenden und Sicherstellung des Informationsflusses zu den Projektgremien und der Bundesgeschäftsstelle
  • Projektcontrolling und -dokumentation
  • Erstellung & Kontrolle der Projektfinanzübersicht und der jeweiligen Budgetabwicklung
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen / Workshops
  • Öffentlichkeitsarbeit rund um das Projekt
  • Umsetzung des Projekts in der Modellregion Berlin-Brandenburg

Das sollten Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sportmanagement/Wirtschaftswissenschaften oder Sozialwissenschaften
  • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement
  • Erste Führungserfahrungen wünschenswert
  • Erste Berufserfahrung in der Arbeit mit Sportverbänden und –vereinen
  • Gute Vernetzung zu Sportorganisationen und Behindertenhilfe
  • Koordinierungsaufgaben, Kontaktfreudigkeit, Überzeugungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick, Konfliktmanagement
  • Arbeitsweise, die sich durch hohe Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Selbstständigkeit auszeichnet
  • Bereitschaft zu bundesweiten Reisetätigkeiten
  • Einfühlungsvermögen und Verständnis für die besonderen Anforderungen an die Arbeit mit und für Menschen mit geistiger Behinderung
  • Sensibilität für die Bedürfnisse der Teilnehmenden, insbesondere der Athleten
  • Kommunikationsstärke sowie Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab

Das bieten wir:

  • Mitarbeit in einem dynamischen Team
  • Hohe Gestaltungsmöglichkeit und Eigenverantwortlichkeit in einem aufstrebenden Verband
  • Mitgestaltung eines wichtigen gesellschaftlichen Themenfeldes
  • Realisierung eines einzigartigen Projektes

Um die positive Entwicklung von Special Olympics in Deutschland fortzuschreiben und dieses einmalige Modellprojekt umzusetzen, brauchen wir Sie.

SOD fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diversity Management ist daher ein wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 19.10.2020 per E-Mail.

Ihr Ansprechpartner ist Florian König, Leiter Verbandsentwicklung bei Special Olympics Deutschland.